Immobilien

 suchen24

 DE

 

  Startseite: Immobilien-suchen24                                                                                                                                                                                         Impressum | Datenschutz | Kontakt

  Immobilien
  Mieten
  Kaufen
  Verkaufen
  Wohnungen
  Mehrfamilienhäuser
  Einfamilienhäuser
  Villen
  Grundstücke
  Projekte
 .................................................
  Auslandsimmobilien
  Besondere Immobilien
  Gewerbe Immobilien
  Versteigerungen
  Immobilien Auktionen
 .................................................
  Bauen & Planen
  Maklerverzeichnis
  Firmenverzeichnis
  Inserieren
  Interessante Seiten
  Strompreisvergleich
  Gaspreisvergleich
 .................................................
 Immobilien-Infos
  Hausbau
  Ausbau & Renovieren
  Wohnen & Einrichten
  Mietrecht & Urteile
  Umzug
  Garten
 .................................................
 Finanzen
  Baufinanzierung
  Finanzierungsvergleich
  Förderung
  Bauspardarlehen
  Baugeld
  Anschlussfinanzierung
  Hypothekendarlehen
  Kapitalanlagen
  Versichern & Vorsorge
  Kredit
  Girokonto
  Tagesgeld
 .................................................
  Kontakt
  Impressum
  Über uns
  Sehenswertes
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sie sind hier: Themenbereich > Baukredit ohne Grundschuld

Baukredit ohne Grundschuld

Üblicherweise ist es so, dass der Kreditnehmer bei der Nutzung eines Baukredites der Bank eine Grundschuld als Sicherheit geben muss, bevor der Kreditbetrag ausgezahlt werden kann. In rund 95 Prozent aller Fälle vergeben die Banken einen Immobilienkredit nur dann, wenn auf die zu finanzierende Immobilie eine Grundschuld (http://www.wirtschaftslexikon24.net/d/grundschuld/grundschuld.htm) bzw. eine Hypothek eingetragen ist. Es gibt jedoch grundsätzlich auch die Möglichkeit, einen Baukredit ohne Grundschuld abzuschließen. Ein solcher Baukredit ohne die Eintragung einer Grundschuld erfordert allerdings bestimmte Voraussetzungen und ist mit bestimmten Bedingungen verknüpft. Die wichtigste Voraussetzung ist, dass der Kreditnehmer über eine einwandfreie Bonität verfügt, da die Bank bereits auf die Grundschuld als Sicherheit verzichtet. Eine weitere Voraussetzung besteht häufig darin, dass der Kreditnehmer andere Sicherheiten stellen muss, um die fehlende Grundschuld zu „ersetzen“. Das kann zum Beispiel eine Abtretung von Forderungen oder auch eine Verpfändung von Guthaben sein.

Das Weglassen der Grundschuld bei einem Baukredit als Sicherheit hat für den Kreditnehmer sowohl Vor- als auch Nachteile. Der Vorteil besteht eindeutig darin, dass die finanzierte Immobilie nicht mit einem Grundpfandrecht (Hypothek / Grundschuld) belastet ist und somit als schuldenfrei gilt. Somit hat der Kreditnehmer im Bedarfsfall noch die Möglichkeit, die Immobilie anderweitig als Sicherheit zu nutzen. Der Nachteil des Baukredites ohne Grundschuld besteht auf der anderen Seite allerdings oftmals darin, dass die Konditionen nicht so gut sind, als wenn eine Grundschuld vorhanden ist. Denn für die Bank bedeutet ein Immobilienkredit ohne Grundpfandrecht als Sicherheit ein größeres Risiko, sodass der Zinssatz daher fast immer höher ist als bei dem durch eine Grundschuld besicherten Darlehen. Ein weiterer Nachteil besteht darin, dass Baukredite ohne Grundschuld meistens nur über relativ geringe Summen vergeben werden. So dürfen zum Beispiel die Bausparkassen ein Bauspardarlehen nur bis maximal 30.000 Euro ohne Grundschuld vergeben.
Weitere Informationen zu Thema Baukredit auf http://www.forwarddarlehen-vergleich.de/baukredit/.

 

Alle Angaben ohne Gewähr.
Copyright © immobilien-suchen24.de